Klapptext

 

In zwei Tagen bist du tot …

Als Serienkiller Trask die Schwester des forensischen Psychologen Dillon Kincaid entführt, versucht dieser fieberhaft, in die Gedankenwelt des kranken Psychopathen einzutauchen. Trask macht ein Vermögen damit, ein zahlendes Publikum online am qualvollen Tod seiner Opfer teilhaben zu lassen — und der Countdown für Lucys Leben läuft bereits. Helfen könnte Dillon nur Kate Donovan, eine frühere FBI-Agentin, das einzige Opfer, das Trask je entkam. Doch Kate zögert — dabei hat Lucy nur noch zwei Tage zu leben …

 

 

Meine Meinung 
Mir ist  jetzt noch sehr mulmig zu mute ,wenn ich an die detaillierte Beschreibung jeder Grausamkeit denke.In diesem dritten Buch des Autors Allison Brennan,das ich bisher gelesen habe, übertrifft der Autor sich selbst.Die Beschreibungen in diesem Buch sind so gut,das man das Gefühl bekommt, daneben zu stehen.
 Schon die beiden ersten Bücher haben mir sehr gut gefallen. Ein Spitzen-Thriller,wie er selten zu finden ist.
Meine Warnung an alle: Nur Lesen,wenn ihr die Zeit dazu habt,denn ihr wollt nicht wieder aufhören.
Zur Autorin
Allison Brennan arbeitete dreizehn Jahre lang als Beraterin der Justiz von Kalifornien, bevor sie ihren Beruf aufgab, um sich ausschließlich dem Schreiben und ihrer Familie zu widmen – mit Erfolg. Allison Brennan ist mittlerweile eine vielfache New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Ehemann Dan und ihren fünf Kindern im Norden von Kalifornien.
  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (9. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453352807
  • ISBN-13: 978-3453352803

 

 

4 thoughts on “(REZENSION) Furcht soll dich begleiten von Allison Brennan”

  1. das klingt wirklich toll und deine Rezi macht mir echt Lust auf die Story. Erinnerst Du Dich zufällig daran ob man die der Reihenfolge nach lesen sollte? Dann wandert nämlich der erste Teil auf meine Wunschliste, sonst fange ich mit dem hier an.

    Liebe Grüße
    Lari

  2. Ooooh von dem Buch hab ich noch nix gehört, das muss ich mir gleich mal anschauen. Schön, das man so auch mal ältere Bücher sozusagen nochmal neu vorgestellt bekommt. Schöne, kurze Rezi, die mich trotzdem neugierig gemacht hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.