• Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (10. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548283640
  • ISBN-13: 978-3548283647

Zur Autorin
Lorna Graham hat vierzehn Jahre lang Moderattionstexte für TV Formate wie Good Morning America und derzeit Dateline NBC geschrieben.
Sie hat außerdem in diversen Printmedien veröffentlicht,etwa der New York Times,Reader´s Digest,New Woman und The Educated Traveler.
Zwei Zimmer,Küche,Geist ist ihr erster Roman .Sie lebt in Greenwich Village.
Zum Buch
Als Eve die romatische kleine Wohnung im New Yorker Künstlerviertel Greenwich Village ergattert,wird für sie ein Traum wahr.
Und zwar ein ganz besonderer.Denn nicht nur Abenteuer und spannende Begegnungen erhofft sie sich von der Glitzermetropole New York,sondern auch,dass sie dort ihrer früh verstorbenen Mutter Penelope nahe kommt.Denn die vererbte ihr neben einem Kleiderschrank voller wunderschöner Vintage Kleider auch die glühende Liebe zu New York und seinen Künstlern.Penelope verehrte ganz besonders die Schriftsteller der Beat-Generation,und die lebten hauptsächlich in Greenwich Village.Und zu Eves unbändiger Freude wohnt der Geist eines solchen Dichters,Donald,ausgerechnet in ihrer Wohnung!
Doch die Freude währt nur kurz,denn Donald ist der Beatnik aus der Hölle,schlecht gelaunt,spektakulär unbegabt und,na klar,verkannt und daher verbittert.
Nicht leicht für Eve ,zumal noch ein turbulenter Job als Autorin bei einer TV Morningshow,ein kastastrophales Liebesleben und ein stupsnäsiger Welpe namens Highball ihre Aufmerksamkeit verlangen.
Und dann ist da noch diese Frage:Warum verließ Penelope damals New York,wo sie doch hier am glücklichsten war?
Vor Eve liegt die aufregendste Zeit ihres Lebens,in der aufregendsten Stadt der Welt.
Meine Meinung
Ich bin bei Vorablesen auf das Buch aufmerksam geworden, da mich irgendwie das Cover gleich angesprochen hat .Meine Neugier wurde geweckt und so wollte ich das Buch lesen.
Irgendwie hatte ich mir etwas anderes vom Buch erhofft. Der Schreibstil ist sehr flüssig so das man sehr schnell in die Geschichte reinfindet. Auch mit Humor und Witz ist in diesem Buch nicht gespart worden. Somit wurde ich an einigen Stellen im Buch manchmal zum Schmunzeln gebracht.
Doch je länger ich gelesen habe, desto mehr störte es an einigen Stellen, die etwas langatmig wurden,  sodaß ich es schon manchmal sehr langweilig fand. Da hätte ich mir gewünscht, das die Autorin, wie am Anfang des Buches, mit Humor und Witz weiter gemacht hätte.
Im Allgemeinen ist es kein schlechtes Buch und da es das erste Buch von der Autorin ist,denke ich, das es noch viel Potential geben könnte.

***

2 thoughts on “(Rezension) Zwei Zimmer,Küche,Geist von Lorna Graham”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.