• Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (23. September 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423261234
  • ISBN-13: 978-3423261234
Über die Autorin
Ruth Ware wuchs im südenglischen Lewes auf und lebte nach ihrem Studium an der Manchester University eine Zeit lang in Paris.
Sie hat Kellnerin,Buchhändlerin,Englischleherin und Pressereferentin für einen großen Verlag gearbeitet und wohnt jetzt mit ihrer Familie in Nordlondon.Dies ist ihr erster Roman.
Klapptext
Wem kann ich noch trauen?
Als Nora,26,eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer einstigen besten Freundin Clare bekommt,ist sie mehr als überrascht.Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht mehr gesehen.
Seit dem Vorfall damals,den Nora nie ganz verwunden hat.
Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung.
Ein idylisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant.
Was kann es schon schaden?
Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin.Doch etwas geht schief.Grauenvoll schief
Inhalt
Nora erwacht nach einem Partywochenende schwerverletzt im Krankenhaus,ohne Erinnerung an die letzten Stunden.Allmählich kommt ihr zu Bewusstsein:etwas Grauenvolles ist passiert.
Es hat einen Toten gegeben.Aber welche Rolle hat sie selbst in dem mörderischen Drama gespielt?
Meine Meinung
Man sollte doch wirklich schauen, zu welcher Party man geht. Hier hätte man wirklich zu Hause bleiben sollen.
Am Anfang der Geschichte lernte ich erstmal so einige Charakteren kennen, die mir alle soweit gut gefallen haben. Nur mit Flo konnte ich am Anfang nicht so ganz warm werden, denn ich fand sie ein wenig komisch oder bessser gesagt, Geheimnissvoll. Doch wenn man mehr von der Geschichte liest, dann wird man auch ganz gut mit ihr warm.
Das Haus, wo die Party statt findet, finde ich schon sehr Düster und Geheimnissvoll. Warum müsst ihr schon selber heraus finden. Ich möchte nicht zu viel verraten.
Der Schreibstil ist sehr flüssig gestaltet und sehr gut zu lesen, sodass die Seiten nur dahin flattern. Ich konnte mich in die Personen gut reinversetzten und habe sehr mit Nora mitgefiebert.
Die Spannung war von der ersten bis zu letzten Seite für mich da und ich habe immer wieder gedacht ich wüßte wer der Täter ist, doch ich wurde auf eine falsche fährte gelockt. Was mir natürlich von der Spannung her sehr gut gefallen hat.
Mir hat dieses Buch Spaß gemacht beim lesen. Es wird daher nicht nur sehr gut gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.