Klapptext

Die achtundzwanzig jährige Lucy Valentine ist die letzte einer langen Reihe von Valentines,die alle auf zauberhafte Weise das perfekte Gespür dafür haben,wer ein ideales Liebespaar wäre.

Durch einen Stromschlag verlor Lucy als Teenager diese Fähigkeit,die dann jedoch durch eine andere ersetzt wurde:Lucy kann verlorene Gegenstände aufspüren,wenn sie die Hand des Besitzers berührt.

Und genau das macht sie sich nun zunutze,um in der Partnervermittlung ihres Vaters Menschen helfen,ihre alte Liebe wiederzufinden.

Doch dann wird Lucy in einen Mordfall verwickelt.

Und als sie merkt,in was für eine gefährliche Sache sie da hineingeraten ist,ist es schon zu spät.

Während sie versucht,ihre Ermittlungen so gut wie möglich voranzutreiben,geht es in ihrem Privatleben drunter und drüber.

 

 

Meine Meinung

Ich muss sagen, das ich doch ein paar Schwierigkeiten am Anfang beim lesen hatte. Da gleich zu Anfang der Geschichte so viele Namen auftauchen, das ich dann irgendwann doch sehr verwirrt war, und der Geschichte nicht so richtig folgen konnte.

Irgendwie war alles für mich nur ein durcheinander. Wie ich jetzt erst heraus gefunden habe, ist es der zweite Teil einer Reihe, wo ich dann auch verstehen kann, warum ich einige Schwierigkeiten hatte.

Trotzdem war mir Lucy sehr sympatisch. Sie ist eine richtig frohe Natur, die ihr Herz am richtigen Fleck hat. Leider konnte ich zu den anderen Charakteren nicht so eine Bezug aufbauen. Es waren mir dann etwas zu viele und dadurch kam ich manchmal beim lesen doch etwas durcheinander.

Aber mir hat das lesen dennoch sehr viel Spaß gemacht. Trotz einiger Schwierigkeiten fand ich die anderen Charakteren auch sehr liebevoll und haben gut zu Lucy gepasst, ein jeder für sich irgendwie erfrischend. Das hat diese Geschichte nie langweilig gemacht.

Sie wurde mit viel Herzen wärme und Humor geschrieben, was mir gut gefallen hat. So fand ich die kleinen mängel gar nicht mehr so schlimm. Ich hätte ja auch mal vorher schauen können ob dies eine Reihe ist.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht, so das man eigentlich durch das Buch gut lesen kann.

Also wenn ihr dieses Buch lesen möchtet dann würde ich erst mit dem ersten Teil beginnen „Im Auftrag der Liebe“ ich denke, das ich das auch noch irgendwann lesen werde. Um zu sehen, wie alles begann und ich hoffe, das es auch so erfrischend geschrieben ist.

 

 

Zur Autorin

Heather Webber wuchs in einem Bostoner Vorort auf.Als junge Mutter versuchte sie sich erstmal daran,einen Roman zu schreiben und ist dabei geblieben.

Heute lebt sie mit ihrer Highschool-Liebe und ihren drei Kindern im Südwesten Ohios.Im Auftrag der Liebe der erste Band um Lucy Valentine,war für den Agatha Award 2010 nominiert.

 

 

 

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (17. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442479851
  • ISBN-13: 978-3442479856

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.