Klapptext

Jesse Berg ist ein erfolgreicher Kinderarzt.Frisch geschieden,kümmert er sich liebevoll um seine kleine Tochter Isa.

Über seine Vergangenheit spricht er nicht.Bis plötzlich seine Exfrau ermordet und seine Tochter entführt wird.

Der Täter hinterlässt für Berg eine Nachricht:Sie gehört dir nicht.

Du musst sie vergessen.

Berg ist klar,dass er selbst das Ziel des Anschlags ist.

Eine langvergessene Schuld drängt ans Licht.Um Isa zu finden,muss er das tun,was er nie wollte:zurück in seine Vergangenheit.

Zurück ins Heim.Dort hat er gelernt,sich zu wehren,und dort wäre er beinahe getötet worden.

Berg nimmt die Kampfansage an.Denn für Isa würde er alles tun.

Auch ein zweites Mal durch die Hölle gehen.

 

Meine Meinung

Schon die ersten beiden Bücher von Marc Raabe „Schnitt und „Schock haben mir gut gefallen. So musste ich natürlich auch dieses Buch lesen.

In dieser Geschichte gibt es zwei Handlungsstränge, zum einen die Gegenwart, hier wird beschrieben wie Jesse seine Tochter Isa sucht und zum einem gibt es dann die Rückblende was damals im Heim passiert ist.

Weil Marc Raabe immer zwischen den beiden Handlungsstränge hin und her wechselt, ist die Spannung sehr hoch, denn wenn es richtig spannend wird, springt er erst einmal wieder zum anderen Handlungsstrang, was mir sehr gut gefallen hat.

Die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite immer voll da. Ich habe immer wieder mit gerätselt, wie die Gegenwart und Vergangenheit zusammen passen. Sobald ich dachte, ich habe es jetzt raus gefunden, dann wurde ich wieder eines besseren belehrt.

Mir haben aber auch die einzelnen Charakteren gut gefallen. Ich fand es schon sehr spannend, diese beim lesen zu verfolgen, denn jeder von ihnen empfand ich irgenwie Geheimnisvoll, was natürlich auch noch mal Spannung mit sich bringt.

Auch wenn ich immer geglaubt habe, das ich den Täter jetzt kenne, wurde ich dann doch wieder auf eine falsche Fährte gelockt. Das hielt dann noch bis zum Ende an, was das Ende dieser Geschichte nochmal richtig spannend gemacht hat.

Also ich kann hier nur sagen das ich hier eine klare Lese-Empfehlung geben kann.

 

 

 

 

Der Autor

Marc Raabe,1968 geboren,ist Geschäftsführer und Gesellschafter einer Fernsehproduktion. Seine beiden Romane „Schnitt“und „Schock“waren viele Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.Marc Raabe ist mit einer Psychologin verheiratet und lebt mit seiner Familie in Köln.

 

 

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (13. Januar 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548288782
  • ISBN-13: 978-3548288789

One thought on “(REZENSION) Heimweh von Marc Raabe”

  1. Ja, liebe Manuela, solche Bücher sind toll. Wo man permanent auf falsche Fährten geschickt wird. Herrlich.

    Liebe Grüße, Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.