Klapptext

Wer einmal lügt,den glaubt man nicht…Kat ist verschwunden.

Meine große Schwester hat sich tierisch mit Mama gezofft und seitdem hat sie niemand mehr gesehen.

Ich war mir ziemlich sicher,dass sie nur wegen des Streits abgehauen ist so war Kat schon immer.

Und diese seltsamen Entführer schreiben im Briefkasten waren ganz bestimmt auch von Ihr! Es muss so sein!

Den sonst hätte ich einen riesigen Fehler begangen,als ich mich entschieden habe,die Nachrichten verschwinden zu lassen,damit Mama nicht in Panik gerät.

Aber wenn Kat doch etwas zugestoßen ist? Was soll ich denn jetzt machen?

Zu sehr in ihren Lügen verstrickt,traut Sarah sich nicht,die Wahrheit zu sagen nicht einmal vor der Polizei.

Und so beginnt ein gefährliches Katz und Maus Spiel,bei dem selbst der Leser nicht weiß,wem er noch trauen soll.

 

Meine Meinung

Seit langen habe ich mal wieder ein Jugendbuch gelesen, was ich auch sehr gerne mal so zwischen durch mache.

Daher ist mir auch klar, das das mit der Spannung wie bei einem normalen Thriller etwas schwächer ist. Dafür muss ich aber sagen, das mir diese Geschichte gut gefallen hat.

Zu Anfang der Geschichte wurde aus der Sicht von Sarah erzählt, was mir gut gefallen hat. So konnte ich ihr handeln und Gedanken sehr gut nachvollziehen. Ob das alles so klug von ihr war, lasse ich jetzt mal dahingestellt. Denn beim lesen habe ich immer wieder gedacht, das einiges doch sehr aus der Bahn läuft, aber ich denke, Jugendliche haben eben andere Gedanken im Kopf als ein Erwachsener und das fand ich dann doch sehr spannend.

Im zweiten Teil wird dann aus der Sicht von Kat erzählt. So konnte man die beiden gut beim lesen verfolgen und auch dieses Handeln von Kat war dadurch gut nachvollziehbar. Ob immer alles so richtig war möchte ich jetzt nicht weiter verraten, denn das müsst ihr schon selber raus finden.

Ich fand den Schreibstil sehr locker und leicht und so konnte man gut durch diese Geschichte lesen.Von der Spannung her war es ganz Okay, da es sich um ein Jugendbuch handelt. Ich würde auch weiterhin von der Autorin Bücher lesen, denn diese Geschichte hat mir gut gefallen und zwischendurch darf es auch mal was leichteres zum lesen sein.

 

Die Autorin

Claudia Puhlfürst,geb.1963,studierte Biologie und Chemie und arbeitet als Dozentin und Leherin,bevor sie Redakteurin beim Duden-Verlag wurde.

In der Belletristik hat sie sich mit mehren Psychothriller bereits einen Namen gemacht und bezeichnet sich selbst als kriminelle Schreibtischtäterin.Claudia Puhlfürst lebt mit ihrem Hund und zwei Meerschweinchen in Zwickau.

 

 

 

  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Coppenrath; Auflage: 1 (1. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3649621150
  • ISBN-13: 978-3649621157
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.