Klapptext

Die Buchhandlung ihres Vaters Julius Nightingale ist für Emilia ein magischer Ort hier hat sie eine glückliche Kindheit zwischen Büchern verbracht.Als Julius im Sterben liegt,kehrt die 32 jährige von ihrer Weltreise in die englische Heimat zurück und gibt ihm das Versprechen,den Laden weiterführen. Nightingale Books ist zwar das Herzstück der Kleinstadt Peasebrook,schreibt aber schon lange keine schwarzen Zahlen mehr.Genau in diesem Moment taucht der charmante Jackson auf,der Emilia im Auftrag eines Großinvestors ein ansehnliches Angebot macht.Doch Freunde und Stammkunden entschließen sich,an ihrer Seite für die geliebte Buchhandlung zu kämpfen.Da ist Sarah,die Inhaberin des Herrenhauses Peasebrook Manor,die mit Julius eine heimliche Affäre verband,die schüchterne Thomasina,die sich zwischen Kochbüchern in den Käseverkäufer Jem verliebt,und der Musiker Marlowe,für den Emilia schon lange schwärmt.Werden sie gemeinsam Emilias Erbe retten können.

 

Meine Meinung

Dieses Buch wurde von der Autorin auf zwei Zeit ebenen geschrieben. Einmal als Julius Nightingale in der Zeit, wo er noch gelebt hat. Was er so alles in seinen Laden erlebt hat und welche Rolle er als echte Anlaufstelle für seinen Kunden war. Diese haben nicht nur Bücher gekauft, sondern auch schon mal mit ihren Problemen und Kummer Julius besuchten. Dann wurde auch sehr gut beschrieben, warum Emilia sein ein und alles ist.

Es gab schon einige Charakteren im Buch, die alle sehr liebevoll beschrieben worden sind. Zum einen, die einzelnen Bewohner und natürlich Emilia, die jetzt sehr auf sich alleine gestellt war und doch so einige Probleme hatte. Denn wie alle geglaubt haben, lief der Buchladen nur nach außen hin gut. Das war dann aber gar nicht so, denn sie musste Rechnungen begleichen und noch so einiges negatives kam immer nach und nach ans Tageslicht, was sie manchmal schon an ihre Grenzen brachte.

Der Schreibstil ist schön flüssig und leicht. Ich konnte alles sehr gut verfolgen und mir den Buchladen fast schon sehr gut vorstellen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und kann hier eine klare Lese-Empfehlung aussprechen.

 

 

Zur Autorin

Veronica Henry arbeitet für die BBC und als Drehbuchautorin für zahlreiche Fernsehproduktionen,bevor sie sich dem Schreiben von Romanen zu wandte.Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Devon,England.Nach für immer am Meer,Wie ein Sommertag und Nachts nach Venedig ist Liebe zwischen den Zeilen ihr vierter Roman im Diana Verlag.

 

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (14. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783453359307
  • ISBN-13: 978-3453359307
  • ASIN: 3453359305

3 thoughts on “(REZENSION) Liebe zwischen den Zeilen von Veronica Henry”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.