Klappentext

Eine regennasse Fahrbahn. Einzelne Autos, die vorbeirauschen. Ein grauer Morgen. Als Kommissarin Franza Oberwieser an den Tatort kommt, trifft sie der Anblick der Toten wie ein Schlag. Ein schönes junges Mädchen in einem glitzernden Ballkleid liegt verrenkt am Straßenrand. Franza beginnt Fragen zu stellen und begegnet nur Menschen, die etwas zu verbergen haben. Dunkle Seiten, Abgründe, Lügen. Die Tote kannte sie alle. Musste sie deshalb sterben?

 

 

Meine Meinung

Ich weiß gar nicht so genau, wie ich dieses Buch bewerten soll. Ich fand den Schreibstil schon etwas komisch und musste mich erstmal dran gewöhnen. So hatte ich dann auch meine Schwierigkeiten beim lesen. Die Autorin hat hier nur mit kurzen Sätzen gearbeitet, was ich schon manchmal als abgehackt empfand und mitunter sehr komisch beim lesen war. Ich muss auch gestehen, das mich einige Wiederholungen doch sehr gestört haben. Es gab auch einiges gutes, was mir gefallen hat. Besonders das, man beim lesen über Marie erfährt.

. Also ich würde dieses Buch nicht als Krimi bezeichnen, da doch alles irgendwie ohne Spannung ist und von Anfang bis Ende die Geschichte nur so dahin plätschert. Ich habe manchmal gedacht, ob ich überhaupt noch weiter lesen soll. Ich habe aber beschlossen, nicht auf zu geben um zu sehen wie es bis zum Ende weiter geht. Da sich keine richtige Spannung beim lesen aufgebaut hat war ich wohl auch nicht richtig bei der Sache und kann nicht mal richtig sagen welche Figuren für mich Sympatisch waren und welche nicht. Ich konnte keinen richtigen Bezug aufbauen. Für mich war diese Geschichte eher ein Familiendrama als ein Krimi.

 

Zur Autorin

Gabi Kreslehner wurde 1965 in Linz geboren. Sie lebt mit ihrer Familie in Oberösterreich und arbeitet als Lehrerin. Für ihr Jugendbuch »Charlottes Traum« erhielt sie u.a. den Österreichischen Staatspreis 2010.

 

 

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch; Auflage: 2. (13. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548610803
  • ISBN-13: 978-3548610801

3 thoughts on “(REZENSION) Das Regenmädchen von Gabi Kreslehner”

  1. Hallo Manuela,

    nun habe ich auch anhand der Beschreibung und des Covers ein spannendes Buch erwartet. Wie schade, das es dir nicht so gut gefallen hat, ich werde es dann von meiner Wunschliste streichen. Spannung muss schon sein im Krimi.

    lg Barbara

    1. Hallo Barbara
      Ich habe von diesem Buch auch was anderes erwartet.Ich finde das Cover auch super und die Beschreibung gefiel mir auch sehr gut.
      Liebe Grüße
      Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.