(Aktion) sentences from my book #14

Wir haben wieder Montag und jetzt ist es wieder Zeit für sentences from my book

Ich möchte jeden Montag drei Sätze aus meinem aktuellen Buch zeigen,ich würde mich freuen wenn der eine oder andere hier mit machen würde.Das Bild dürft ihr gerne mit nehmen.

Wenn ihr hier mit machen möchtet lasst mir bitte ein Kommentar da,damit ich schauen kann was ihr gerade so am lesen seit.

1.Zeige drei erste Sätze aus deinem aktuellen Buch

2.Gehe auf die Seite wo du gerade am lesen bist.

 

1.Es kann doch nicht sein,dass wir hier herumfahren,ohne einen Wein gekostet zu haben.

2.Hilde schaut kurz auf die Uhr,aber sie ist einverstanden.

3.Es ist so ein schöner Tag,sagt sie.

Wiesbaden, 1951. Das Café Engel hat Konkurrenz bekommen. Neben dem Traditionscafé der Familie Koch hat sich das modernere Café König niedergelassen. Während Hilde Koch vergeblich versucht, ihre Eltern von einer Modernisierung des Cafés zu überzeugen, droht auch ihre hart erkämpfte große Liebe zu scheitern. Um das Glück ihres Bruders August steht es nicht besser. Nach seiner Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft fällt seine Wahl ausgerechnet auf eine junge Russin, deren Ankunft die Familie zu spalten droht .

mamenu

3 Gedanken zu „(Aktion) sentences from my book #14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben