(REZENSION) Insomnia von Jilliane Hoffman (Bobby Dees ermittelt, Band 2)

Sein Kopf fühlt sich an,als sei er in einen Schraubstock gezwängt.Er kann nicht essen,er kann nicht schlafen.Dann kehren die bösen Gedanken zurück.Und es gibt nur eines,was er tun kann,um sie loszuwerden.

Verstört und mit Schnittwunden übersät taumelt Mallory Knight in eine Biker-Bar in Süd-Florida.Zwei Tage lang war die 17 jährige Schülerin spurlos verschwunden.Sie behauptet,dem Hammermann entkommen zu sein,einem Serienkiller,der bereits über ein Dutzend Teenagermädchen entführt und mit seinen schrecklichen Werkzeugen zu Tode gequält hat.Aber als Special Agent Bobby Dees Mallory befragt,verstrickt sie sich in Widersprüche.Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen vermisst,und Mallory muss erkennen,dass ihre Aussage fatale Folgen hat.

 

 

Ich lese sehr gerne Bücher von Jilliane Hoffman. Da dies der zweite Teil um Bobby Dees ist, musste ich natürlich dieses Buch lesen. Den ersten Teil Mädchenfänger habe ich natürlich auch gelesen und somit konnte ich hier gleich eintauchen.

Also ich muss sagen, das die Autorin mich gleich von der ersten Seite an gefesselt hat. Die Spannung war schon bei den ersten Seiten sehr hoch, so das ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Eigentlich kenne ich das bei anderen Geschichten, das man langsam ins Geschehen eingeführt wird, aber hier muss ich sagen, das man gleich von der ersten Seite im Geschehen drin ist, was natürlich die Spannung sehr hoch hält. Was mir immer wieder gut gefällt, das dann auch keine Langeweile beim lesen aufkommt. Am Anfang habe ich noch gedacht, das bei fast 500 Seiten einige ausführliche Beschreibungen dabei sein werden und ob die Autorin die Spannung bis zur letzten Seite aufrecht erhalten kann,doch hier wurde ich mal wieder eines besseren belehrt. Ja die Geschichte konnte mich von Anfang bis Ende mit reißen. Was mir auch wieder gut gefallen hat, das trotz soviel Spannung die Autorin auf die einzelnen Charakteren gut eingegangen ist, um sie noch besser kennen zu lernen. So konnte man beim lesen auch mal wieder Luft holen. Das war noch nicht genug, denn das Ende hat mich hier doch sehr positiv überrascht,weil es hier nochmal eine Wendung gab, mit der ich nicht gerechnet habe. Was mir letztendlich aber sehr gut gefallen hat.

Diese Geschichte konnte mich mal wieder Vollständig überzeugen.Es war alles dabei, was ein Thriller ausmacht.Auch den Schreibstil empfand ich als sehr flüssig und leicht.

 

Jilliane Hoffmann war Staatsanwältin in Florida und unterrichtet jahrelang im Auftrag des Bundesstaates die Spezialeinheiten der Polizei von Drogenfahndern bis zur Abteilung für Organisiertes Verbrechen in allen juristischen Belangen.Ihre Thriller Cupido Morpheus,Vater unser,Mädchenfänger,Argus und Samariter waren allesamt Bestseller.

 

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch; Auflage: 3. (17. November 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499268574
  • ISBN-13: 978-3499268571
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 3,8 x 19 cm

mamenu

Ein Gedanke zu ”(REZENSION) Insomnia von Jilliane Hoffman (Bobby Dees ermittelt, Band 2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben