(REZENSION) Die Wälder von Melanie Raabe

Als Nina die Nachricht erhält,dass Tim,ihr bester Freund aus Kindertagen,unerwartet gestorben ist,bricht eine Welt für sie zusammen.Vor allem,als sie erfährt,dass er sie noch kurz vor seinem Tod fast manisch versucht hat,zu erreichen.Und sie ist nicht die Einzige bei der er sich gemeldet hat.Tim hat ihr nicht nur eine geheimnisvolle letze Nachricht hinterlassen,sondern auch einen Auftrag:Sie soll seine Schwester finden,die in den schier endlosen Wäldern verschwunden ist,die das Dorf,in dem sie alle aufgewachsen sind,umgeben.Doch will Nina das wirklich?In das Dorf und die Wälder zurückkehren,die sie nie wieder betreten wollte.

 

Bei diesem Buch von Melanie Raabe habe ich gesehen, das da die Meinungen ganz schön auseinander gehen. Die einen sagen, es ist ein Thriller, die anderen sind der Meinung, es ist ein Roman. Ich muss ehrlich sagen, das ich nicht so ganz weiß, wo ich diese Geschichte rein stecken soll. Ich habe schon andere Bücher von dieser Autorin gelesen und fand sie gar nicht schlecht, aber hier bin ich etwas zwei geteilt. Zu einem fängt die Geschichte doch sehr spannend an und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Doch irgendwie hatte ich dann beim lesen einige Probleme richtig in diese Geschichte ein zu tauchen, weil es immer wieder Sprünge gab, die zwischen der Vergangenheit und Gegenwart wechselten, was ich ja eigentlich nicht schlecht finde. Aber hier empfand ich das schon sehr komisch. Ich kann nicht mal so richtig sagen warum, aber ich fand es schon schwierig beim lesen. Die einzelnen Charakteren sind gut beschrieben, doch so richtig Zugang hatte ich nicht zu ihnen. Das Thema im Buch fand ich doch sehr interessant und auch spannend, doch das meiste kam mir dann etwas überzogen und unglaubwürdig rüber. Leider konnte mich dieses Buch nicht ganz überzeugen.

 

Ich bedanke mich recht herzlich beim btb Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

 

Meine Meinung wurde dadurch natürlich nicht beeinflusst!

Rechte: Cover / Info – zum Zeitpunkt der Veröffentlichung beim Verlag

 

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren.Nach dem Studium arbeitet sie tagsüber als Journalistin und schrieb nachts heimlich Bücher.2015 erschien Die Falle,2016 folgte Die Wahrheit,2018 dann Der Schatten.Melanies Raabes Romane werden in über 20 Ländern veröffentlicht.Die Falle war international eines der heiß umkämpf testen Bücher der letzten Jahre.Melanie Raabe lebt und schreibt in Köln. 

 

 

 

  • Broschiert: 432 Seiten
  • Verlag: btb Verlag; Auflage: Originalausgabe (27. Dezember 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442757533
  • ISBN-13: 978-3442757534

mamenu

2 Gedanken zu „(REZENSION) Die Wälder von Melanie Raabe

  1. Guten Morgen Manuela

    Schade dass dich der Thriller nicht überzeugen konnte. Ich mag. Melanies Bücher sehr gerne und werde es mir noch kaufen. Bin gespannt ob mich dann die Geschichte überzeugen kann. Es gibt ja viele Thriller, die den Namen nicht verdient haben. Das hatte ich auch schon. Eine sehr informative Rezi von dir.

    Liebe Grüße,
    Gisela

  2. Hallo Manuela,
    ich wollte dir eigentlich auf der Challenge Seite einen Kommentar hinterlassen, da es dort aber nicht geht, mache ich es eben hier.
    Ich bin gerade dabei die neue Liste der Challenge zu erstellen und dabei ist mir aufgefallen, dass du „Wie uns die Liebe fand“ eingereicht hast. Da du aber bereits dieses Buch hier („Die Wälder“) eingereicht hattest, kann ich das neue Buch natürlich nicht mehr zum Buchstaben „W“ zählen. Du hast leider übersehen, dass der Artikel stumm ist, also zählt dieser nicht zum Buchstaben „D“ und ich habe ihn einfach bei „W“ genommen. Dadurch ist jetzt das „D“ offen und das „W“ besetzt. Ich hoffe sehr, meine schon ziemlich merkwürdige Erklärung ist trotzdem verständlich? 😉
    Hab einen schönen Tag.
    Alles Liebe
    Dörte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben